Heilverfahrenssteuerung

Heilverfahrenssteuerung

Im Heilverfahren der gesetzlichen Unfallversicherung nimmt die Rehabilitation eine zentrale Rolle ein. Rehabilitation verfolgt das Ziel, die Ergebnisse der operativen Therapie langfristig zu sichern und für den beruflichen sowie privaten Alltag des Patienten anwendbar zu machen. Basis für unseren ganzheitlichen Versorgungsansatz sind eine enge Verzahnung zwischen Akutbehandlung und Rehabilitation sowie eine interdisziplinäre Herangehensweise. So wird ein optimaler Erfolg bei der Behandlung von Unfallverletzten vom Unfallfort bis zur Wiedereingliederung ins Berufsleben und der Teilhabe auf höchstem Niveau gewährleistet.

In enger Zusammenarbeit mit den Unfallversicherungsträgern bieten wir die gesamte Bandbreite der Akutversorgung und Rehabilitation sowie die Begutachtung verbliebener Folgeschäden nach Arbeitsunfällen. Für den Austausch zwischen Unfallversicherungsträger und Klinik werden unter anderem regelmäßige Sondersprechstunden angeboten, in denen Patient, Arzt und Reha-Manager gemeinsam den Fortschritt im Heilungsverlauf besprechen und ggf. weitere therapeutische Maßnahmen festlegen. Ergänzende Diagnostik wie beispielsweise Röntgen, CT oder MRT kann bei Bedarf vor Ort veranlasst werden, ebenso wie die direkte Einbindung weiterer Fachrichtungen der Klinik und bei Bedarf externe Konsile.

 

 

  Chefarzt Reha Zentrum und Leitender Arzt der Abteilung für Berufsgenossenschaftliche Rehabilitation und Heilverfahrenssteuerung

Dr. med. Henry Kohler M.A.

Sekretariat:
Gabriele Lehmann

  0621 68150-1401   0621 68150-1405   reha@bgu-ludwigshafen.de