Ergotherapie

Ergotherapie - Ein Weg zu mehr Selbstständigkeit

Unfälle und Verletzungen führen häufig dazu, dass Menschen in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkungen bedroht sind. Ziel der Ergotherapie ist es, diese Menschen wieder fit für die täglichen Aufgaben, am Arbeitsplatz, im Haushalt und in der Freizeit, zu machen. Ergotherapie soll das Handlungsvermögen im Alltag, die gesellschaftliche Teilhabe und damit die gesamte Lebensqualität verbessern. Einfach gesagt: Unser Ziel ist es, Betätigung zu erreichen. Dazu setzen wir Betätigung als therapeutisches Medium ein und helfen so unseren Patienten, sich selbst zu helfen.

Wir begleiten Sie auf dem Weg zur Genesung

Mit Ergotherapie begleiten wir Menschen jeden Alters. Unsere Ergotherapeuten unterstützen dabei, individuelle Fertigkeiten, die Sie fürs tägliche Leben und den Beruf brauchen, zu entwickeln, wiederzuerlangen oder zu erhalten. Zu Beginn analysieren wir Ihre speziellen Probleme, erstellen Ihr individuelles Fähigkeits- und Leistungsprofil und entwickeln auf dieser Basis ein Behandlungskonzept. Und dann üben wir mit Ihnen.

Durch den Einsatz spezifischer Aktivitäten können wir Auswirkungen von Krankheit, Verletzung und Behinderung behandeln und minimieren. Beispielsweise fertigen wir spezielle Schienen an, die Schutz gewähren oder die Mobilisierung verletzter Strukturen ermöglichen. Narben werden mit besonderen Produkten behandelt, damit sie möglichst gut verheilen, abflachen und die Beweglichkeit nicht beeinträchtigen. Wir stellen darüber hinaus individuelle Hilfsmittel her, die die Selbstversorgung ermöglichen, und wir setzen handwerkliche Techniken wie zum Beispiel Weben, Arbeiten mit Peddigrohr, Acrylmalerei, Holz- und Metallarbeiten ein, um Bewegungsfunktionen, Geschicklichkeit und Ausdauer zu verbessern.

 Wir behandeln Menschen mit Störungen des Bewegungsapparates:
  • Verletzungen der Knochen, Muskeln, Sehnen oder der Nerven
  • Nach Brandverletzungen
  • Erkrankungen und/oder Abnutzungserscheinungen der Wirbelsäule und anderer großer Gelenke (Schulter, Hüfte und Knie)
  • Bei Querschnittlähmung
  • Lähmungen von Nerven, vor allem der Arme und des Rumpfes
  • Nach Amputationen
  • Tumoren der Knochen, Muskeln oder Nerven
  • Entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungen
  • Angeborene Fehlbildungen der Arme und Hände
  • Chronische Schmerzen (dieses Angebot gilt nur für Berufsunfallverletzte)

  Gesamtleitung Stat. Physiotherapie und Ergotherapie

Vera Dietz

Sekretariat:
Petra Schüttler

  0621 6810-2385   0621 6810-2855   vera.dietz@bgu-ludwigshafen.de

  Stellvertretende Leitung Ergotherapie

Ute Hirsch

  0621 6810-2861   ute.hirsch@bgu-ludwigshafen.de