ITW - Intensivtransportwagen

ITW - Intensivtransportwagen

Aufgrund einer zunehmenden Spezialisierung von Krankenhäusern und einem vielfach dezentralen Angebot von hochspezialisierten Behandlungseinheiten (z.B. Schwerbrandverletztenzentrum, herzchirurgische Abteilungen, interventionelle Neuroradiologie etc.) steigt der Bedarf, dass intensivpflichtige Patienten zu den jeweils notwendigen Therapien in andere Kliniken transportiert werden.

Durch die Vorhaltung eines Intensivtransportwagens (ITW) können Schwerstverletzte bzw. Schwerstkranke, die eine intensivmedizinische Behandlung und Intensivtherapie benötigen (z.B. invasive Beatmung, kontinuierliche Gabe von kreislaufstabilisierenden Medikamenten etc.) ohne Verlust von Behandlungsqualität verlegt werden.

Seit 1999 stellt die BG Klinik Ludwigshafen die Möglichkeit eines Intensivtransportwagens (ITW) durch Bereitstellung einer Intensivtransporttrage.

In Kooperation mit dem DRK sowie der Johanniter-Unfall-Hilfe werden entsprechende Intensivtransporte im Rahmen von Sekundärtransporten durchgeführt. Hierbei wird das komplette Gebiet Ludwigshafen und Südpfalz mit den angrenzenden Regionen abgedeckt. Alle eingesetzten Ärzte verfügen über die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin sowie fundierte Kenntnisse in der Intensivmedizin.