MINTOS – Medical Imaging and Navigation in Trauma and Orthopaedic Surgery

Forschungsgruppe MINTOS – Medical Imaging and Navigation in Trauma and Orthopaedic Surgery

MINTOS beschäftigt sich im Wesentlichen mit innovativen Techniken der intraoperativen 2D- und 3D-Bildgebung. Neben klinischen Studien wird im Rahmen von Kooperationen mit Medizin-Informatikern und Industriepartnern auch Grundlagenforschung und Entwicklung betrieben. Angetrieben von klinischen Fragestellungen und Problemen liegen die Schwerpunkte in Softwareapplikationen, Hardware-Entwicklung und –Optimierung von mobilen C-Bögen sowie die zügige Integration von Innovationen in den klinischen Arbeitsablauf. Gerade durch letzteres sollen die Ergebnisse der Gruppe zeitnah zu einer Verbesserung der Ergebnisqualität der Patientenversorgung beitragen.

 Team

Wissenschaftliche Mitarbeiter (alphabetische Reihenfolge)

  • Dr. med. Nils Beisemann (BGU)
  • Prof. Dr. med. Paul-Alfred Grützner (BGU)
  • Dr. med. Holger Keil (BGU)
  • Prof. Dr. Hans-Peter Meinzer (DKFZ)
  • Dr. Michael Müller (DKFZ)
  • Dr. Marco Nolden (DKFZ)
  • Dr. med. Jan von Recum (BGU)
  • Dr. med. Marc Schnetzke (BGU)
  • Dr. med. Benedict Swartman (BGU)
  • Dr. med. Sven Vetter (BGU)
  • Dr. med. Klaus Wendl (BGU)

Medizinische Doktoranden

  • Finn Euler (BGU)
  • Dirk Frere (BGU)
  • Julia Fuchs (BGU)
  • Martin Gassauer (BGU)
  • Marcus Mohr (BGU)
  • Isabell Mühlhäuser (BGU)Nora Palesche (BGU)
  • Johanna Pelzer (BGU)
  • Maxim Privalov (BGU)
  • Jeannie Euler (BGU)
  • Kira Steffen (BGU)

PhD Student

  • Jessica Magaraggia  (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg/Siemens)
  • Sarina Thomas (DKFZ)

PhD Alumni 

  • Dr. Weiguo Xie (ISTB)
  • Dr. Michael Brehler (DKFZ)
  • Dr. Joseph Görres (DKFZ)

Study Nurse

  • Daniela Tigiser
 Kooperations- und Industriepartner

Kooperationspartner

  • DKFZ Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg, Abteilung  Medizinische und Biologische Informatik (Direktor: Prof. Dr. Hans-Peter Meinzer)
  • ISTB Institute for Surgical Technology and Biomechanics, Universität Bern/Schweiz
    (Direktor: Prof. Dr.-Ing. Lutz-P. Nolte)

Industriepartner   

  • Aesculap AG, Tuttlingen
  • Brainlab AG, Feldkirchen
  • Siemens Healthcare AG, Erlangen
 Publikationen
  • Franke J, Wendl K, Suda AJ, Giese T, Grützner PA, von Recum J.
    Intraoperative 3D imaging in the treatment of calcaneal fractures.
    J Bone Joint Surg Am. 2014 May 7; 96(9):e72. Doi:10.2106/JBJS.L.01220
  • Franke J, von Recum J, Suda AJ, Grützner PA, Wendl K.
    Intraoperative 3D imaging in the treatment of acute unstable syndesmotic injuries.
    J Bone Joint Surg Am. 2012;94:1386-90
  • Franke J, von Recum J, Suda AJ, Vetter S, Grützner PA, Wendl K.
    Predictors of a persistent dislocation after reduction of syndesmotic injuries detected with
    intraoperative three-dimensional imaging.
    Foot Ankle Int. 2014;35(12):1323-8.  
  • Franke J, Vetter SY, Reising K, Herrmann S, Südkamp NP, Grützner PA, von Recum J.
    [Intraoperative virtual implant planning for volar plate osteosynthesis of distal radius fractures.]
    Unfallchirurg. 2016 Jan;119(1):36-42.
  • Vetter SY, Euler F, von Recum J, Wendl K, Grützner PA, Franke J.
    Impact of Intraoperative Cone Beam Computed Tomography on Reduction Quality and Implant Position in Treatment of Tibial Plafond Fractures.
    Foot Ankle Int. 2016 May 17. pii: 1071100716650532. [Epub ahead of print]
 Intraoperative CT-Diagnostik im klinischen Einsatz

Seit Jahresbeginn setzt die BG Klinik Ludwigshafen in der Akuttraumatologie und der Neurochirurgie das System Airo der Firma brainlab ein. Mit dieser Technik steht für die anspruchsvolle operative Therapie komplexer anatomischer Regionen, wie dem Becken, der Wirbelsäule und dem Gehirn ein neues, leistungsfähiges Werkzeug zur Verbesserung der Patientenversorgung zur Verfügung. Das große Bildvolumen und die hohe Auflösung ermöglichen es, die Anzahl der Scans zu verringern und auch komplexe Eingriffe, etwa die beidseitige navigierte Instrumentierung des hinteren Beckenringes, mit nur einem Scan zu operieren. Ein weiterer Vorteil ist die exaktere Ergebniskontrolle noch während des Eingriffes, der dazu beiträgt, Folgeoperationen zu vermeiden.

Auf unserer Themenseite finden Sie weitere Informationen zur intraoperativen Computertomographie im klinischen Einsatz.

  Leitung und Koordination der Forschungsgruppe MINTOS - Medical Imaging and Navigation in Trauma and Orthopaedic Surgery

Dr. med. Jochen Franke

jochen.franke@bgu-ludwigshafen.de

  Stv. Leitung der Forschungsgruppe MINTOS - Medical Imaging and Navigation in Trauma and Orthopaedic Surgery

Dr. med. Sven Vetter, MBA

sven.vetter@bgu-ludwigshafen.de